Stopp CETA & TTIP – 10.000 Teilnehmende zur Demonstration in Leipzig erwartet

Gemeinsame Presseinformation vom 15. September 2016

Am kommenden Sonnabend erwarten die Veranstalter*innen mehr als 10.000 Teilnehmende aus Sachsen und den angrenzenden Bundesländern Thüringen und Sachsen-Anhalt bei der Leipziger Demonstration gegen CETA & TTIP. Leipzig ist eine von sieben bundesdeutschen Städten, in denen ein breites Bündnis von Verbänden und Initiativen zu Demonstrationen aufruft. Teilnehmenden wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und/oder eine der zahlreichen Mitfahrmöglichkeiten und gecharterten Busse zu nutzen.

Die Demonstration startet mit einer Auftaktkundgebung um 12:00 Uhr am Wilhelm-Leuschner-Platz. Im Uhrzeigersinn umrunden die Demonstrierenden einmal die Leipziger Innenstadt, um zur Abschlusskundgebung auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz zurückzukehren.

Zur Auftaktkundgebung werden Vertreter*innen der großen Umweltschutz- und Verbraucherschutzorganisationen Greenpeace, BUND und foodwatch erwartet, aber auch Sprecher*innen von Sozialverbänden und Gewerkschaften sowie die Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrats. Bei der Abschlusskundgebung kommen wiederum die Gewerkschaften, die Kirche, verschiedene Jugendorganisationen und Naturschutzverbände, aber auch der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) Landesverband Sachsen zu Wort. Alle Redner*innen eint das Bedürfnis, die Freihandelsabkommen CETA und TTIP zu verhindern, weil jede Organisation in ihrem Arbeitsbereich gravierende negative Auswirkungen durch die Abkommen befürchtet.

Für musikalische Untermalung sorgen die Bands Vello Público und Radio Havanna.

Wir sind das mitteldeutsche Bündnis gegen CETA und TTIP:

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), attac, BUND, BUNDjugend, DGB, ENS – Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V., Evang.-Luth. Landeskirche, GEW-Jugend, Konzeptwerk Neue Ökonomie, Mehr Demokratie, Meine Landwirtschaft Sachsen, NaturFreunde, oikos Leipzig e.V., Paritätischer Wohlfahrtsverband, ver.di, Volkssolidarität, WWF-Jugend, Demobündnis Halle, Demobündnis Dresden, Bündnis Erfurt TTIP-frei, Jugendbündnis (Leipzig), Netzwerk Vorsicht Freihandel! (Leipzig)
Weitere Informationen:
www.ttip-demo.de/bundesweiter-demo-tag/leipzig

Pressefotos ab 14:00 Uhr:
www.flickr.com/photos/114815285@N06/albums/72157672713199996

Pressekontakt:
Robert Bednarsky, Tel. 0171 / 58 25 104, bednarsky@posteo.de (Presseleiter; Organisation)
Maximilian Becker, Tel. 0176 / 47 33 95 99, maximilian-becker@posteo.de (inhaltl. Pressesprecher)
Während der Demonstration stehen Herr Bednarsky und Herr Becker im Pressebereich am Backstage der Kundgebungsbühne für Rückfragen zur Verfügung.

Die Organisator*innen unterstreichen den transatlantischen Charakter ihres Protestes und distanzieren sich deutlich von nationalistisch motivierter Freihandelskritik. Das Bündnis versteht sich als zivilgesellschaftlicher Zusammenschluss in dem alle willkommen sind – außer Bewegungen, Parteien, Organisationen und Vereine, die rassistische, antiamerikanische und nationalistische Tendenzen aufweisen. Diese sind auf der Demonstration ausdrücklich nicht willkommen. Denn die Unterstützer*innen der Demonstration eint in all ihrer Vielfalt etwas sehr Grundsätzliches: die Sorge um unsere Demokratie und unseren sozialen Rechtsstaat.

unspecified

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s